Wie kommt Eike Immel ins Sauerland?

Der Auslöser für die Zusammenarbeit mit Eike Immel waren die Bauprojekte der Schwesterfirma GEFRA Grund und Wert GmbH,  die prominente Mitstreiter suchte. Und die kam dabei schnell auf Eike Immel, der mittlerweile wieder in seiner hessischen Heimat, in Stadtallendorf, lebt.

Die Biografie von Eike Immel als Auslöser

Der konkrete Anlass war das Erscheinen der Biografie von Eike Immel vor wenigen Monaten. Durch die Präsentation im Fußballmuseum in Dortmund war die Geschäftsführerin der beiden Schwesterfirmen, Frauke Nolting, auf das Leben und Wirken von Eike Immel aufmerksam geworden.

Ein Leben mit Dellen

Im Leben von Eike Immel lief nicht immer alles glatt. Seine Fußballkarriere war außergewöhnlich, doch danach gab es auch Tiefen, insbesondere finanziell. So musste er sogar ins Dschungelcamp, um wieder etwas Geld herein zu spielen. Doch mittlerweile läuft das Leben von Eike Immel wieder in geordneten Bahnen: “Ich hatte eine tolle Zeit als Sportler, danach lief es nicht immer wirklich gut, ich habe auch Fehler gemacht, doch jetzt beginnt wieder ein guter Abschnitt.”

Auf dem Bild rechts: Eike Immel und Frauke Nolting

Mit 17 Jahren Debüt für den BVB gegen Bayern München

Schon früher hatte sich Immels außergewöhnliches Talent abgezeichnet. Er begann seine Karriere bei der TSV Eintracht Stadtallendorf und wechselte bereits zur A-Jugend nach Dortmund zur Borussia. Der Wechsel vom Bauernhof in die große Stadt, von der eigenen Familie zur Pflegefamilie in Dortmund, schien ihm zunächst nichts aus zu machen. Die Folgen spürte er erst später.

Bundesligaeinstand mit einem Sieg

Sein erstes Spiel absolvierte er mit 17 Jahren gegen den FC Bayern München. Das Westfalenstadion war natürlich ausverkauft und die Fans waren von dem jungen Burschen im Tor begeistert. Bis 1986 absolvierte er 247 Bundesligaspiele für den BVB. Dabei wurde er auch Stammtorwart im Tor der deutschen Nationalmannschaft. Sein Wechsel zum VfB Stuttgart hatte für den BVB finanzielle Gründe, man trennte sich nur ungern vom Nationalkeeper. Für den VfB stand er in 287 Bundesligaspielen im Tor und erreichte Platz 7 in der Liste der Spieler mit den meisten Bundesliga-Einsätzen.

Karriereende in der Premier League

Nach seiner Stuttgarter Zeit wechselt er zu Manchester City in die Premier League. Aus der Nationalmannschaft war er zwischenzeitlich freiwillig zurückgetreten, weil er sich mit Franz Beckenbauer überworfen hatte. Heute ärgert er sich darüber, denn er hätte 1990 mit hoher Wahrscheinlichkeit im Tor gestanden, als die deutsche Mannschaft Weltmeister wurde. In Manchester stoppte ihn schließlich eine Knieverletzung, die ihn dazu zwang, seine Karriere nach 43 Einsätzen für City zu beenden.

Erfolgreicher Torwarttrainer

Im Anschluss an seine aktive Zeiten konnte er seine Erfahrung noch an jüngere Torhüter weitergeben. Zum Beispiel  bei Beşiktaş Istanbul, bei Austria Wien oder noch einmal in Istanbul für Fenerbahçe.

Die Biografie

Gregor Schnittger hat die Biografie über Eike geschrieben. Er beschreibt darin nicht nur die großen sportlichen Erfolge, sondern auch den Absturz nach der aktiven Zeit und die Versuche, wieder auf gesunde Füße zu kommen. Bei der ausverkauften Präsentation im deutschen Fußballmuseum in Dortmund waren viele prominente Wegbegleiter zu Gast. Dies zeigte auch, dass Eike noch viele Freunde in der Szene hat.

Selbstkritik und ehrliche Aussagen

Für seine schwierigen Zeiten suchte Eike Immel nicht nach Fehlern bei anderen. Er präsentierte sich sehr aufgeräumt und selbstkritisch. Er habe viele Fehler gemacht, die er heute  bereuen würde, aber nicht rückgängig machen könne. Umstände, die manchen nicht unbekannt sind.

Eike Immel “Habe selbst oft Pakete verpasst.”

Für die Pandomus und wird Eike Immel die WippBoardbox präsentieren. Er selbst ist ziemlich begeistert von der Erfindung. Schließlich hat er es selbst schon oftmals erlebt, dass ihm Pakete zugestellt wurden, während er nicht zu Hause war.